FAQ

Was kostet eine Webseite?

Die Kos­ten einer Web­sei­te sind stets abhän­gig von den Leis­tun­gen, die Sie benö­ti­gen. Einen pau­scha­len Preis für eine Inter­net­sei­te gibt es nicht, da jedes Pro­jekt indi­vi­du­ell zu betrach­ten ist. Jedes Pro­jekt im Bereich Web­de­sign hat eige­ne Anfor­de­run­gen, die erst ein­mal defi­niert wer­den müs­sen. Wenn wir es mal mit dem Kauf eines Autos ver­glei­chen: Lada? Oder Audi? Klas­si­scher Stra­ßen­at­las? Oder Navi? Sie sehen, die Kos­ten rich­ten sich nach Mar­ke und Ausstattung.

Wie lange dauert die Website-Erstellung?

In der Mehr­heit aller Fäl­le benö­ti­gen wir für eine Web­sei­te mit 10 Sei­ten ca. 8 bis 12 Wochen. Abwei­chun­gen sind in bei­de Rich­tun­gen mög­lich. Die benö­tig­te Zeit für ein Web­de­sign ist erfah­rungs­ge­mäß abhän­gig von den gewünsch­ten Leis­tun­gen. Wie ist der tech­ni­sche Funk­ti­ons­um­fang? Müs­sen noch Bil­der- oder Tex­te erstellt wer­den? Ist Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung vor­ge­se­hen? usw. Sie sehen, es gibt diver­se Fak­to­ren, die die Dau­er der Fer­tig­stel­lung einer Home­page beeinflussen.

Wie sieht der Ablauf eines Website-Projekts aus?

Den Beginn unse­rer Zusam­men­ar­beit bil­det ein kos­ten­frei­es Erst­ge­spräch — ent­we­der in Form eines Tref­fens oder tele­fo­nisch — in dem wir Ihre Vor­stel­lun­gen und Wün­sche bespre­chen. Dies bil­det die Grund­la­ge eines unver­bind­li­chen, indi­vi­du­el­len Ange­bots, wel­ches Sie zur Prüfung und mit der Bit­te um Frei­ga­be inner­halb weni­ger Tage bekom­men. Anschlie­ßend kom­men Sie ins Spiel, denn wir benö­ti­gen von Ihnen sämt­li­che Inhal­te (Bil­der, Tex­te, Vide­os, Zugangs­da­ten). Im Anschluss an die Umset­zung und an gemein­sa­me Modi­fi­zie­rungs­run­den und Kor­rek­tur­pha­sen, for­miert sich die Inter­net­sei­te. Nach aus­führ­li­chen Tes­tings geht Ihre neue Web­sei­te online.

Was sollte ich als Kunde vorliegen haben?

Idea­ler­wei­se haben Sie alle inhalt­lich rele­van­ten Doku­men­te wie Bil­der und / oder Tex­te (Con­tent) parat, um a) einen zügi­gen Pro­jekt­ab­lauf zu gewähr­leis­ten und b) den User von Ihrem Ange­bot zu über­zeu­gen. Ist kein Con­tent vor­han­den, unter­stüt­ze ich ger­ne. Des wei­te­ren wer­den sämt­li­che Zugangs­da­ten zum Hos­ting und evtl. zum bestehen­den Backend benötigt.

Warum ist responsive Design so wichtig?

Die Inter­net­nut­zung über das Smart­pho­ne ist auf dem Vor­marsch und der Trend geht immer mehr weg vom Desk­top. Das Smart­pho­ne liegt mit rund 80% (Befra­gung aus dem Jahr 2020) in Füh­rung — Ten­denz stei­gend; eben­so das Tablet. In wel­chem Zusam­men­hang steht dies nun zu einer mobi­le respon­si­ve Web­site? Sol­che Web­sei­ten erken­nen, wel­ches End­ge­rät sie auf­ruft – ein Desk­top PC, ein Smart­pho­ne oder ein Tablet. Sie öff­nen sich dann an die­se Web­sei­te ange­passt. In der Regel sehen sie auf dem Smart­pho­ne ganz anders aus als auf dem PC. Bil­der wer­den nicht im Voll­bild­mo­dus dar­ge­stellt, die Menü­füh­rung ist oft eine ande­re etc. Goog­le belohnt mobi­le respon­si­ve Web­sei­ten mit einem bes­se­ren Ran­king und Sie als Unter­neh­men pro­fi­tie­ren von mehr Kun­den und somit mehr Umsatz.

Warum sollte ich meine Website für Suchmaschinen optimieren?

Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung (SEO) bringt diver­se, nicht uner­heb­li­che Vor­tei­le mit sich. Sie ist nicht ein­fach nur ein Ein­spa­rungs­po­ten­zi­al, son­dern kann die Posi­tio­nie­rung in den Such­ma­schi­nen stark beein­flus­sen. Wenn Sie lang­fris­tig und kon­se­quent SEO betrei­ben, dann blei­ben Sie auch lang­fris­tig in einer guten Posi­ti­on in den Such­ma­schi­nen. So spa­ren Sie sich bezahl­te Wer­be­an­zei­gen für Ihre Web­sei­te. Sie errei­chen qua­si poten­ti­el­le Kun­den, ohne Geld dafür aus­ge­ben zu müs­sen. Ein wei­te­res rele­van­tes Argu­ment pro SEO ist Ihre Kon­kur­renz, denn die­se schläft nicht. Es gibt nur 10 Plät­ze auf der Such­ergeb­nis­sei­te 1 von Goog­le und da wol­len Sie und alle Ihre Mit­be­wer­ber ger­ne erschei­nen. Folg­lich ist gutes SEO ein wesent­li­cher Mei­len­stein für eine gute Posi­tio­nie­rung in den Suchmaschinen.

Muss meine Webseite gewartet werden?

Stan­dard-Wor­d­press-The­mes wer­den regel­mä­ßig von deren Ent­wick­lern über­ar­bei­tet. Die­se Updates ent­hal­ten Leis­tungs- und Sicher­heits­ver­bes­se­run­gen sowie Feh­ler­be­he­bun­gen. Die­se The­me- und Plugin-Updates wer­den aber nur mit einer akti­ven War­tung wirk­sam — jeden­falls, wenn man sicher­stel­len will, dass einem wei­te­ren rei­bungs­lo­sen Ablauf nichts im Wege steht. Es gibt auch die Mög­lich­keit, Aktua­li­sie­run­gen auto­ma­tisch zu instal­lie­ren — jedoch führt dies in gar nicht so weni­gen Fäl­len zu einer “zer­schos­se­nen” Web­sei­te. Das liegt dar­an, dass sich u.U. neue Feh­ler ein­ge­schli­chen haben bzw. Updates nicht mehr kom­pa­ti­bel zum Rest sind. Der Weg, gar kei­ne Updates mehr zu machen, ist aber lei­der auch nicht die idea­le Lösung, denn schlimms­ten­falls fin­den Hacker den Weg in Ihre ver­al­te­te Soft­ware / Ihr Backend oder in die Daten­bank und was das bedeu­tet, haben lei­der schon eini­ge Unter­neh­men schmerz­lich spü­ren müssen.